Kategorien &
Plattformen

Ausbildung Hospizhelfer*in

Ausbildung Hospizhelfer*in
Ausbildung Hospizhelfer*in
© Caritasverband

Mit Gottes Segen: schwerstkranke Menschen und ihre Angehörigen in der letzten Lebensphase begleiten Entsendungsgottesdienst für neun qualifizierte Hospizhelfer*innen

Ein Blick in strahlende Augen: Neun engagierte Menschen haben die Qualifizierung zum/zur Hospizhelfer*in erfolgreich absolviert. Mit einem besonderen Gottesdienst, der am Sonntag, 27. Juni 2021 in der Versöhnungsgemeinde stattfand, wurden sie mit Gottes Segen in den Dienst entsandt. Nun blicken sie erwartungsvoll auf ihren ersten Einsatz für eine Begleitung in den ambulanten Hospizdiensten.

Der Qualifizierungskurs startete zunächst mit einigen Ungewissheiten. Ingrid Ollendiek, pädagogische Leitung und Regina Ruppert, organisatorische Leitung und Koordination ambulanter Hospizdienstes St. Barbara standen vor neuen Herausforderungen: Wird der Kurs in Präsenzunterricht überhaupt stattfinden können? Wie werden digitale Alternativen angenommen? Können so emotionale Themen überhaupt besprochen werden? Können die Teilnehmer*innen ihre anschließenden Begleit- und Pflegepraktikum absolvieren?

Beide Kursleitungen stellten sich, gemeinsam mit den Teilnehmenden, den Veränderungen. Am Ende fand der Kurs teilweise in Präsenz und teils in digitaler Form statt. Alle Teilnehmer*innen waren, trotz anfänglicher Bedenken, erstaunt darüber, dass die digitale Form doch so gut funktionierte.

Die Qualifizierung zur/zum Hospizhelfer*in ist ein Gemeinschaftsprojekt der ambulanten Hospizdienste aus Friedrichsdorf, Bad Homburg und Oberursel/Steinbach. Der Kurs umfasst 80 Unterrichtseinheiten. Zu den Schwerpunkten gehören u. a. die persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Trauer und Tod sowie das Kennenlernen der Sterbe- und Trauerphasen. Weiterhin werden die Ziele und Aufgaben der Hospizbewegung vermittelt. Damit die Hospizhelfer*innen gut auf ihre Aufgabe vorbereitet sind, gehören auch Kommunikationstechniken zu den Schulungsinhalten. Der Umgang mit sterbenden Menschen und Angehörigen ist ein wichtiger Baustein dieses Kurses. Während ihrer Qualifikation machen sie ein Begleitpraktikum in einer stationären Einrichtung und im Hospiz sowie ein Pflegepraktikum bei einem ambulanten Pflegedienst.

Die Qualifizierungskurse finden regelmäßig statt. Alle drei ambulanten Hospizdienste freuen sich über Interessierte und können für weitergehende Fragen gern kontaktiert werden.

 

Ausführliche Informationen: Regina Ruppert, ambulanter Hospizdienst St. Barbara, Kronberger Str. 7, 61440 Oberursel, Telefon: 06172 59 760-155,
Fax: 06172 59760-159, hospizdienst@bistumcaritas-hochtaunuslimburg.de

© Caritasverband HochtaunusMit Gottes Segen: Entsendungsgottesdienst für neun qualifizierte Hospizhelfer*innen

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz