Kategorien &
Plattformen

Unsere Gruppen und Kreise

Unsere Gruppen und Kreise
Unsere Gruppen und Kreise
© Wikipedia

Wegen der Coronapandemie finden derzeit Gruppenveranstaltungen nur sehr eingeschränkt statt.

Hier finden Sie Informationen zu:

  • Ministrant(inn)en
  • Ferienspielen
  • Lektor(inn)en und Kommunionhelfer(inne)n
  • Gottesdienstbegrüßungsteam
  • Gebetskreis
  • Helfer(innen)-Kreis
  • Frauentreff
  • Frauengruppe
  • Ökumenekreis
  • Ökum. Seniorentreff.

Zum FamilienNetzWerk St. Georg, dem Helfer(innen)-Netzwerk und zu unserer Eine-Welt-Arbeit siehe die eigenen Beiträge.

© Wilfried Endlein

Schon länger sind wir Minis (trotz Corona-Pandemie) wieder in den Sonntagsgottesdiensten präsent und versehen treu und zuverlässig unseren Dienst am Altar. Das ist ganz im Sinne Jesu (vgl. Lk 18,16), freut unsere Kirchortgemeinde und erfüllt uns alle mit Stolz.

Am 16.07.2021 haben wir uns mit unserem Pfarrer Tobias Blechschmidt und der Pastoralreferentin Hanna Schäfer statt zu einem gemütlichen Nachmittag im kath. Gemeindehaus und vor der Kirche getroffen. Wir konnten so nach langer Zeit wieder einmal miteinander ins Gespräch kommen. Es war ein toller Nachmittag. Wilfried Endlein hat nicht nur Fotos gemacht, sondern auch einen Bericht geschrieben, der unten nachgelesen werden kann.

Wir sind auch über die sozialen Medien miteinander verbunden. In unserer Gruppe bringen sich junge Gemeindemitglieder im Alter von 9 bis 18 Jahren ein. Wir haben einen festen Platz in unserer Kirchortgemeinde, wobei sich unser Einsatz nicht nur auf den Dienst am Altar beschränkt; verstehen wir uns doch als Gemeinschaft in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit.

Wir freuen uns über jeden Neuzugang, der bei uns mitmachen möchte. Wendet euch bei Interesse bitte einfach an einen unserer Ansprechpersonen.

  • Ansprechpersonen: Annkristin Bock (Tel.: 06081-16411), Stefan Perlick (Tel.: 06081-14721), Wilfried Endlein (Tel.: 06081-66031).
Mini-Treffen am 16.07.2021

Leider können auch 2021 unsere Ferienspiele für Grundschulkinder nicht in der bis 2019 gewohnten Art und Weise in der ersten Sommerferienwoche stattfinden. Wir werden zeitnah (auch über unser FamilienNetzWerk) über ein Alternativangebot im Herbst 2021 informieren.

Neben den Kirchenmusiker(innen) und unseren Ministrant(inn)en übernehmen viele Menschen auch in unserer Gemeinde wichtige liturgische Dienste und tragen so entscheidend zur Verlebendigung unserer Gottesdienste bei.

Mit der Coronapandemie haben sich in unseren Kirchortgemeinden Gottesdienstbegrüßungsteams zusammengefunden, die die Gemeinde zum Gottesdienst willkommen heißen und für einen guten Verlauf der Gottesdienstfeier im Einklang mit den aktuell geltenden Regeln zur Eindämmung der Pandemie sorgen, weshalb sie auch die Voraussetzung dafür sind, dass Gottesdienste in Kirchorten überhaupt stattfinden können. Die Begrüßungsteams stellen auch ein schönes, sinnenhaftes Zeichen dafür dar, dass eine Gemeinde für seine Mitglieder Sorge trägt. Bei diesem Dienst kann jede(r) mitmachen.

Lektor(inn)en tragen in Gottesdiensten die "Lesungen" (kurze Abschnitte aus der Hl. Schrift) vor und bringen stellvertretend für die Gemeinde in den "Fürbitten" die Anliegen von Menschen in Notsituationen vor Gott. Für diesen Dienst gelten keine Voraussetzungen. Es ist aber wünschenswert, wenn "Neulinge" einen kleinen Einführungskurs besuchen, bevor sie diesen Dienst übernehmen.

Aufgabe der Kommunionhelfer(innen) ist es, in Gottesdiensten und auch bei der Hauskommunion die heilige Eucharistie zu spenden. Voraussetzung für diesen Dienst ist das Mindestalter (25 Jahre) und die Absolvierung eines Einführungskurses, nach dem die/der Kommunionhelfer(in) dann nach Empfehlung des PGR und auf Antrag der Pfarrei ihre/seine Beauftragung durch das Bischöfliche Ordinariat erhält, die der Ortspfarrer dann jeweils nach einer bestimmten Zeit verlängern kann.

Gottesdienstbeauftragte bereiten Wort-Gottes-Feiern vor und führen sie durch. Sie ermöglichen es der Gemeinde, sich auch ohne Priester sonntags zum Gottesdienst zu versammeln und leisten so gerade auch in Krisenzeiten einen unschätzbaren Beitrag zur Glaubensstärkung und Sammlung unserer Gemeinden. Interessent(inn)en an diesem liturgischen Dienst müssen einen Einführungskurs absolvieren und werden danach nach Empfehlung des PGR und auf Antrag der Pfarrei durch das Bischöfliche Ordinariat beauftragt, das diese Beauftragung auch nach einiger Zeit verlängern kann.

Wir freuen uns über jeden "Neuzugang"! Nähere Informationen bei Interesse erhalten Sie über den unten angegebenen Kontakt.

  • Kontakt: Elmar Feitenhansl (Tel.: 0160-4748683)
Einsatzplan 3. Quartal 2021

In unserem Kirchort existiert auch ein Gebetskreis, der die Aufforderung des Apostels Paulus, ohne Unterlass zu beten (1 Thess 5,17), aufgreift, bestimmte Gebetszeiten in der Kirche anbietet (v.a. die Eucharistische Anbetung jeweils montags um 17.30 oder 18.30 Uhr) und im Einzelgebet stellvertretend für unsere Gemeinde Fürbittgebete vor Gott trägt.

  • Ansprechperson: Felicitas Hackel

 

In unserem Kirchort existiert ein Helfer(innen)-Kreis, der gerne für Sie in Notsituationen da ist. Wenn Sie tatkräftige Unterstützung z.B. bei Besorgungen brauchen, wenden Sie sich bitte an unser örtliches Pfarrbüro (Tel.-Nr.: 3320) oder das Zentrale Pfarrbüro (Tel.-Nr.: 587660), über die dann der Helfer(innen)-Einsatz organisiert wird.

Derzeit (Stand: Juli 2021) ist noch keine Zusammenkunft geplant.

Beim Frauentreff handelt es sich um eine im September 2004 gegründete Gruppe aktiver Frauen, für die Gemeinschaft im Vordergrund steht und die Sie herzlich auf die Begegnung und das Kennenlernen mit Ihnen freut.

  • Jede Frau kann sich mit ihren Begabnungen und Fähigkeiten im Frauentreff einbringen.
  • Für interessante Themen und Aufgaben hat er ein offenes Ohr.
  • Treffen: i.d.R. an jedem ersten Montag im Monat ab 19.30 Uhr zu verschiedenen Aktivitäten im Gemeindehaus oder auch außerhalb trifft.
  • Ansprechperson: Kirsten Lindlahr (Tel.: 06081-687184).

Am MI 11.08. planen Frauengruppe und Ökum. Seniorentreff ab 17.00 Uhr nach langer Zeit wieder einen Grillabend - dieses Mal in der Wiesbachtalhallen-Gaststätte. Einladungen werden noch verteilt. Nicht geimpfte Personen müssten leider einen tagesaktuellen negativen Coronatest vorweisen.

Die katholische Frauengruppe von St. Georg Pfaffenwiesbach wurde im Jahr 1972 gegründet und ist seit 1980 der Kfd angeschlossen. Ursprünglich existierten zwei Frauengruppen - eine für die jüngeren und eine für ältere Frauen, wobei eine Gruppe im Jahr 2004 aus Altersgründen aufgelöst wurde. Die verbleibende Gruppe bietet Frauen die Möglichkeit zu gemeinsamen Aktivitäten und geselligem Beisammensein.

  • Mit Veranstaltungen und Ausflügen (auch zu Fuß) bietet sie ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.
  • Daneben wirkt sie auch bei kirchlichen Veranstaltungen mit.
  • Treffen: i.d.R. an jedem 1. Mittwoch im Monat um 16.00 Uhr.
  • Ansprechperson: Ursula Hild (Tel.: 06081-14790).

Unser Ökumenischer Arbeitskreisbesteht seit 2006 und setzt sich aus dem evangelischen Ortsausschuss, dem evangelischen Pfarrer und Mitgliedern unser katholischen Kirchortgemeinde zusammen.

  • Die Existenz des Ökum. Arbeitskreises bringt die gegenseitig Wertschätzung beider Konfessionen zum Ausdruck.
  • Treffen: zweimal jährlich zur Organisation gemeinsamer Projekte (ökum. Oster- und Weihnachtsbrief, ökum. Gottesdienste etc.).
  • Ansprechperson: Vera Messerschmidt-Heins

Am MI 11.08. planen Ökum. Seniorentreff und Frauengruppe ab 17.00 Uhr nach langer Zeit wieder einen Grillabend - dieses Mal in der Wiesbachtalhallen-Gaststätte. Einladungen werden noch verteilt. Nicht geimpfte Personen müssten leider einen tagesaktuellen negativen Coronatest vorweisen.

Der Ökumenische Seniorentreff wurde im Jahr 1979 durch Rosel Sommer gegründet und ab 1996 durch Monika Seeberger fortgeführt. Nach dem Ausscheiden von Frau Seeberger wird der Kreis durch ein Team organisiert und durchgeführt. Viele ehrenamtliche Helfer zur Gestaltung des Nachmittags bei.

  • Die Gruppenveranstaltungen beginnen immer mit einer gemütlichen Kaffeerunde, woran sich dann immer eine Aktion anschließt.
  • Treffen: i.d.R. am letzten Mittwoch im Monat um 15.00 Uhr im kath. Gemeindehaus.
  • Ansprechperson: Ursula Hild (Tel.: 06081-14790).

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz